Stellungnahme der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

Als Antwort auf unser Positionspapier erreicht uns heute die folgende Stellungnahme der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN:

GRÜNE für ungestörtes Wohnen in Stöckheim

Das Projekt „Neubau der Okerbrücke Berkenbuschstraße“ in der von der Verwaltung zunächst vorgelegten Form lehnt die Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN ab. Wir wollen, dass auf jeden Fall sichergestellt wird, dass es keinen zusätzlichen Schwerlastverkehr in Stöckheim gibt und sehen deshalb keinen Bedarf dafür, die Brücke mit einer Tragfähigkeit auszulegen, die nur dazu dient, Zuschüsse des Landes Niedersachsen zu sichern. Wir haben aus diesem Grund die Verwaltung im Planungs- und Umweltausschuss am 6.6.12 um Auskunft darüber gebeten,

1. In welcher Höhe die bisher veranschlagten Kosten vermindert werden können, wenn die Brücke an der Stelle der früheren Brücke mit einer nur einspurig zu befahrenden Fahrbahn für den motorisierten Individualverkehr und einer Tragfähigkeit von maximal 20 Tonnen gebaut würde? (Bitte um einzelne Darstellung der jeweils entfallenden oder reduzierten Kosten wie z. B. Grunderwerb, neue Fahrbahnen zur Brücke, verringertes Bauvolumen etc.)

2. Für welche Zeitdauer bei der unter 1. genannten Variante der Verkehr über die A 39 oder die Fischerbrücke in Leiferde umgeleitet werden müsste?

3. Welche Verkehrsmengen die Verwaltung für eine solche Variante prognostiziert?

Die in der Ausschusssitzung gegebenen Antworten haben uns nicht zufriedengestellt, aber die Verwaltung hat zugesagt, diese Fragen noch rechtzeitig vor der Sitzung des Planungs- und Umweltausschusses, in der das Vorhaben erneut vorgelegt werden soll, nachvollziehbar zu beantworten. Danach werden wir in Abstimmung mit den Bürgerinnen und Bürgern eine abschließende Entscheidung treffen, auf welche Weise wir das Ziel der Verkehrsberuhigung in Stöckheim am besten erreichen können. Wir werden dabei natürlich auch den Bedarf für den Radschnellweg nach Wolfenbüttel in unsere Entscheidung einbeziehen.

Ich finde es super, dass wir Feedback zu unserem Positionspapier bekommen, und dann noch so positives.

Karte Streckenführung

Falls Ihr es noch nicht entdeckt haben solltet: Auf der Webseite gibt es jetzt in der rechten Spalte zwei Karten:

  1. Die obere ist neu und beinhaltet in rot die Streckenführung, die sich über die Brücken ergibt. Das gilt dann natürlich ebenfalls für Lkw, sollten die Brücken hierfür freigegeben werden. Die habe ich unten noch mal eingefügt.
  2. Die untere ist die bisherige Karte, die “empfindliche” Institutionen (Kitas, Schulen etc) beinhaltet.

Beides in einer Karte war etwas unübersichtlich.