Bürgeranfrage zum 06.06.2012 im Planungs- und Umweltausschuss

Uns wurde ein seinerzeit öffentliches Dokument von der Planung des Umbaus des Autobahnkreuzes A39-A391 vorgelegt. In der darin enthaltenen Verkehrsprognose (siehe S. 13 und S. 15), die auch einige andere Straßen neben dem Kreuz aufführt, werden für 2015/2020 für die Berkenbuschstr. 7000 KfZ mit einem Anteil von 5% LKW aufgeführt, also 350! Die Mühle hat ca. 100 An- und Abfahrten pro Tag, bleiben also immer 250 LKW pro Tag! Das sind ca. 15 mal so viele, wie in den Planungsunterlagen zur neuen Brücke stehen, wo ja 17 LKW pro Tag drin stehen. Und dort ist auch nur die Rede von 5800 KfZ, nicht von 7000! (Eine Anmerkung: Das PDF, dass oben zum Download verlinkt ist, ist gegenüber des Ursprungsdokumentes um einige Abbildungen gekürzt, weil es sonst sehr groß ist. Das Ursprungsdokument liegt natürlich vor und kann auf Anfrage per Email zugesendet werden.)

Die Frage lautet: Wie lässt sich dieser erhebliche Unterschied von 7000 zu 5088 Fahrzeugen und insbesondere die 250 LKW zu 17 LKW erklären?

Die Verwaltung hat am 06.06.2012 darum gebeten, die Frage schriftlich beantworten zu können. Eine Antwort ist noch nicht eingegangen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.